Himmelreichsmomente

Mike Meier Frontseite-klein

meh Verantwortig – März 2020
Min himmelrichs moment isch bim schaffe gsi, da mer i dere situation ned immer wüsse was alles für ufgabe uf eus warte, sind d Cheffe sehr viel uf mich zue cho und hend mir ufgabe ahvertraut wo mer als lehrlinge eigentlich, unter „normale“ Umständ, ned würdet/dörfe mache. Und das freut mi eifach das Gott gseht, dass i mi au dezue bereit füehle meh Verantwortig dörfe z überneh. Und au das d Cheffe mir das zuetraue bedütet mir viel.

Wiederherstellung der Beziehung Mutter – Tochter – März 2020
Eine Seniorin unserer Gemeinde hatte seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Tochter.  An ihrem Jubiläumsgeburtstag im März, noch genau vor Beginn des Corona Theaters, besuchte die Tochter ihre Mutter, zusammen mit einer Tante.  Die Mutter erkannte die Tochter zuerst nicht, da sie sich schon lange nicht mehr gesehen haben.  Später schrieb die Tochter der Mutter einen lieben Brief, was bei der Leserin Tränen der Freude auslöste. Halleluja!  Nun schreiben sie einander regelmässig.  Wir haben einen guten Gott! 

Briefkasten-Vorsorge – April 2020
Wir haben Gottes Versorgung ganz praktisch erlebt, als auch wir Geld, zusammen mit einer anonymen Segenskarte im Briefkasten gefunden haben. Wir möchten dieser Person oder diesen Personen danken, die sich von Gott dazu brauchen liessen, uns zu segnen. Wir danken euch ganz herzlich und möchten unseren Gott mit diesem Zeugnis loben!

Geburtswunder – April 2020
Wir haben bei der Geburt unseres zweiten Kindes Gottes Eingreifen ganz deutlich erlebt. Eigentlich wäre für Montagabend eine Geburtseinleitung geplant gewesen. Allerdings wollten wir das nicht unbedingt, weil wir Angst davor hatten, dass es dann wieder wie bei der ersten Geburt auf einen Kaiserschnitt hinausläuft. Wir hatten schon vorher ganz viel für diese Geburt gebetet, dass sie auf natürlichem Weg, schnell und komplikationslos stattfinden kann. Gott hat sehr schnell eingegriffen. Um 22 Uhr am Sonntagabend haben sich dann Wehen bemerkbar gemacht. Zuerst in 5 Minuten Abständen, dann in 3 Minuten Abständen. Wir mussten also früher als geplant ins Spital. Es ging alles wirklich sehr schnell und komplikationslos, bis unsere Tochter um 8 Uhr am Morgen, am 10. Februar zur Welt kam. Sogar die Hebammen waren erstaunt, weil ich Erstgebärende war, da ja unser erstes Kind per Kaiserschnitt zur Welt kam. Bei der Geburt konnte der Vater im Gebärsaal ein Zeugnis geben, da wir für diese Geburt gebetet hatten, dass alles natürlich, komplikationslos und schnell geht. Ich glaube, sie waren darüber ziemlich erstaunt. Wir möchten Gott loben und preisen indem wir dieses Zeugnis weitererzählen. Es war eine Gebetserhörung, dass unsere Tochter so schnell und komplikationslos zur Welt kommen durfte. Halleluja!

Hilfe in Coronazeit – April 2020
Als Coiffeuse habe ich mich kürzlich selbständig gemacht und bin begeistert gestartet. Durch Corona musste ich allerdings mein Geschäft schliessen und hatte entsprechend keinen Verdienst mehr für mich und meine Familie. Gott hat mich durch diese schwierige Zeit immer getragen und nie verlassen. Ich erhielt einen Mieterlass für mein Geschäft und zusätzlich kam ein Geldbetrag vom Bund zur Unterstützung. Ich bin Gott dankbar, da dies eine mega Erleichterung ist. Und schon in wenigen Tagen darf ich wieder mit der Arbeit beginnen.

Gebet für Kranke – April 2020
I ha en cooli Begägnig gha bim Spaziere, ha mitere Frau chönne bätte wo gsundheitlech aagschlage isch. Sie isch schiins en Nochbarin vonere ehemalige Frau us der Gemeind und het en guete Kontakt zu ihre. Das het mi sehr freut.

Finanzielle Versorgung – April 2020
Eine liebe Schwester der Gemeinde, welche mir seit längerer Zeit monatlich einen Geldbetrag schenkt, bekam im März den Impuls von Gott, mir den Betrag des ganzen Jahres auf einmal zu geben, da ich es jetzt brauche. Sie teilte es mir mit und ich staunte, wusste aber in dem Moment noch nicht, dass genau das zutreffen würde. Ich staunte dann noch mehr, als ich präzis den erhaltenen Betrag nötig hatte, um die Differenz einer Operation zu bezahlen, nicht gedeckt durch die Krankenkasse. Ist das nicht grossartig? Preis dem Herrn und Dank einer gehorsamen, hellhörigen Schwester.

Wir freuen uns, wenn du uns deine aktuellen Himmelreichsmomente mitteilst. Was hast du in dieser Zeit mit vielen negativen Meldungen, Gutes mit Gott erlebt? Bewahrung, Heilung, Trost, Frieden, …?